NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

LTE gefährdet Gesundheit nicht



Der neue Mobilfunkstandard LTE für das schnelle Internet belastet die Gesundheit nicht. Das ergab eine Messreihe im Regelbetrieb des Instituts für Mobil- und Satellitenfunktechnik (IMST). An 91 Messpunkten in allen 16 Bundesländern ermittelten die Forscher die Stärke elektromagnetischer Felder in der Nähe von LTE-Mobilfunksendeanlagen. Sie zeigten, dass die LTE-Immissionen überall weit unter den deutschen Grenzwerten lägen, sagte Christian Bornkessel, der Leiter des Prüfzentrums am IMST in Kamp-Lintfort. Sie wiesen ähnliche Größenordnungen auf wie GSM- und UMTS-Felder. Die Studie wurde von den Umweltministerien der 16 Bundesländer sowie dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unterstützt. Das LTE-Messverfahren wurde vom IMST entwickelt und wird derzeit auch in einem Forschungsvorhaben des Bundesamtes für Strahlenschutz eingesetzt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben