NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

TU-Asta will Burschenschafter als Professor verhindern



Der Asta der TU Berlin will die Berufung des Physikers Reinhard Kienberger an die Uni verhindern. Er wirft Kienberger seine Mitgliedschaft in der rechten Studentenverbindung „Germania“ vor, die dem „Dachverband Deutsche Burschenschaft (DB)“ angehört. Kienberger ist Professor am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in München und hielt am Donnerstag seinen Vorstellungsvortrag an der TU. „Rechtes Gedankengut hat in einer aufklärerischen Universität nichts zu suchen, vor allem weil Wissenschaft nicht als isolierter Teil der Gesellschaft betrachtet werden kann und auch Personen im Wissenschaftsbetrieb dort immer als ganze Personen wirken“, erklärte der Asta. akü

Die Milchstraße weist

Mistkäfern den Weg

Mistkäfer nutzen die Milchstraße, um sich zu orientieren. Das Sternenlicht helfe ihnen dabei, ihre Kotkugeln möglichst schnurgerade von einem Dunghaufen wegzurollen, berichten Wissenschaftler aus Schweden und aus Südafrika im Fachblatt „Current Biology“. Mit ihrer Arbeit wurde erstmals überzeugend nachgewiesen, dass ein Insekt die Sterne zur Navigation zu Rate zieht. Dass die Milchstraße als Orientierungsmarke dient, sei noch nie zuvor im Tierreich beobachtet worden. Das Forscherteam um Marie Dacke von der Lund-Universität in Schweden hatte bereits in früheren Studien gezeigt, dass die Mistkäfer das Licht der Sonne und des Mondes nutzen, um ihren Kurs beizubehalten. dpa

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben