NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Burschenschaften: Berlin hat keine Hinweise auf Rechtsextremismus



Der Berliner Senat hat keine Hinweise darauf, dass Mitglieder von Berliner Burschenschaften Kontakte zu rechtsextremistischen Gruppen pflegen. Das geht aus der Antwort von Innensenator Frank Henkel (CDU) auf eine Kleine Anfrage der Grünen hervor. Ob der Berliner Verfassungsschutz jemals Mitglieder von Berliner Burschenschaften beobachtet hat, wollte Henkel aus Geheimschutzgründen nicht sagen. Darüber, ob es in Berlin „pennale Burschenschaften“ für Schüler gibt, ist dem Senat laut Henkel nichts bekannt. akü

Artensterben am Ende der Trias-Zeit genau datiert

Vor etwa 200 Millionen Jahren verursachten gewaltige Vulkanausbrüche ein massives Artensterben auf der Erde. Den Zeitpunkt dieser Katastrophe haben Geologen auf etwa 20 000 Jahre genau bestimmt. Wie sie in „Science“ berichten, kombinierten sie mehrere Verfahren, die den radioaktiven Zerfall von Uran, die Ausrichtung des Erdmagnetfelds und das zyklisch auftretende leichte Trudeln der Erdachse nutzten. Die zeitliche Eingrenzung ist entscheidend, um dem Vulkanismus eine zentrale Rolle für das Artensterben zuweisen zu können. wsa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben