NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Baden-Württemberg: Unis sollen Promotionen stärker kontrollieren

Die Landesregierung in Baden-Württemberg will die Unis verpflichten, Promotionsverfahren stärker zu kontrollieren. Nicht allein Doktorvater oder -mutter sollten über die Annahme eines Promotionsvorhabens entscheiden, sondern ein „kollegial besetztes Hochschulorgan“. Das geht nach einem Bericht des Magazins „Der Spiegel“ aus einem Papier des Wissenschaftsministeriums hervor. Mit den Doktoranden solle zudem eine Betreuungsvereinbarung geschlossen und alle Doktorarbeiten sollten statistisch erfasst werden. Bei der leistungsorientierten Mittelvergabe dürften Professoren nicht länger für eine besonders hohe Zahl von Doktoranden belohnt werden. Tsp



Fischbestände könnten sich

bei Schonung rasch erholen

Viele Fischbestände erholen sich von einer Überfischung besser als erwartet – solange diese nicht zu lange andauert. Das berichten US-Forscher nach Modellrechnungen in „Science“. Die Mehrheit der 153 untersuchten Fischarten und wirbellosen Tiere verkrafte eine moderate Überfischung und könne sich innerhalb von zehn Jahren davon erholen, wenn der jeweilige Bestand noch nicht komplett zusammengebrochen sei und der Druck durch die Fischerei schnell und deutlich gesenkt werde. Wenn jedoch bereits stark geschwächte Bestände weiterhin überfischt würden, sei eine Erholung zweifelhaft.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar