NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Fäuste ballen für ein besseres Gedächtnis

Um sich etwas besser merken zu können, könnte dieser Trick helfen: einfach die Fäuste ballen. Unmittelbar vor dem Lernen die rechte Hand zur Faust zu ballen und unmittelbar vor dem Wiedergeben des Gelernten die linke, scheint die Gedächtnisleistungen leicht zu verbessern. Diesen Zusammenhang haben amerikanische Forscher bei mehr als 50 Rechtshändern beobachtet, berichten sie in „Plos One”. Sie stützen damit eine Theorie, laut der das Ballen der rechten Hand bestimmte Regionen in der linken Gehirnhälfte aktiviert, die mit dem Speichern von Informationen zu tun haben. Umgekehrt aktiviert das Ballen der linken Hand Areale in der rechten Hirnhälfte, die mit dem Aufrufen von Informationen zu tun haben. Ob das umgekehrt auch für Linkshänder gilt, sagen die Forscher jedoch nicht. wsa

„MS Wissenschaft“ geht auf Tour

Das Ausstellungsschiff „MS Wissenschaft“ beginnt seine Reise durch Deutschland und Österreich. Startpunkt ist Berlin. Hier öffnet am 30. April die Ausstellung zum Wissenschaftsjahr „Die demografische Chance“ mit mehr als 30 Exponaten. Darunter eine „Morphing-Station“, wo sich Besucher ein Bild davon machen können, wie sie mit 80 Jahren aussehen. Am Beispiel von deutschen Kommunen werden die Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung gezeigt. Schulklassen können sich ab sofort anmelden unter www.ms-wissenschaft.de. Orte: Berlin-Mitte (Schiffbauerdamm) 30.04. bis 03.05., Berlin-Tegel (Greenwichpromenade) 04. und 05.05. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben