NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Forscher: Erderwärmung langsamer, aber keine Entwarnung



Die Erwärmung der Erde könnte sich nach einer neuen Studie in den kommenden Jahrzehnten langsamer vollziehen als bislang berechnet. Langfristig ändere aber auch das nichts an den erwarteten katastrophalen Folgen des Klimawandels, schreiben internationale Forscherteams der Universität Oxford in der Fachzeitschrift „Nature Geoscience“. Es sei lediglich unwahrscheinlich, dass die bisher errechneten extremen Szenarien für die Erderwärmung in den kommenden 50 bis 100 Jahren eintreten würden. Einige Modelle gingen dabei von einer Zunahme von bis zu drei Grad Celsius der Jahresdurchschnittstemperatur aus. Die Wissenschaftler prognostizieren in ihrer Studie eine Erwärmung zwischen 0,9 und zwei Grad Celsius. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar