NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

0,6 Prozent der Studierenden erhalten Deutschlandstipendium

Rund 13 900 Studierende haben im vergangenen Jahr ein Deutschlandstipendium erhalten. Damit habe sich die Zahl der Stipendiaten mehr als verdoppelt, meldet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Dennoch bleibt das 2011 gestartete Programm weiter hinter den Erwartungen der schwarz-gelben Koalition zurück. Das – ohnehin heruntergeschraubte – Ziel, 2012 ein Prozent aller Studierenden zu fördern, wurde nicht erreicht. Vielmehr liegt die Quote bei knapp 0,6 Prozent der derzeit rund 2,5 Millionen Studierenden. Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) nannte die Zahlen gleichwohl „erfreulich“: Das Stipendienprogramm werde „immer beliebter“. Kai Gehring, bildungspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, forderte Wanka auf, besser das Bafög auszubauen, anstatt den „Ladenhüter“ Deutschlandstipendium „weiterhin mit Steuermitteln künstlich aufrechtzuerhalten“. tiw

Tausende Höhlenmalereien

in Mexiko entdeckt

Forscher haben im Nordosten Mexikos fast 5000 Höhlenmalereien entdeckt. Der Fund im Bundesstaat Tamaulipas belege, dass in der Bergregion drei Jäger- und Sammlerkulturen aus der Zeit vor der spanischen Eroberung gelebt haben müssen, sagte die leitende Archäologin Martha García Sánchez. Auf den zumeist außerordentlich gut erhaltenen Malereien in gelber, roter, weißer und schwarzer Farbe sind Jagd-, Fischerei- und Sammlerszenen dargestellt. Wie alt die Zeichnungen sind, ist noch unklar. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben