NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Diabetiker leiden öfter

an Depressionen und Demenz



Diabetiker haben öfter Depressionen als Gleichaltrige ohne die Stoffwechselstörung (zehn statt fünf Prozent). Auch die Gefahr für eine gefäßbedingte Demenz sei bei Typ-2-Diabetikern bis zu viermal so hoch, Alzheimer trete 1,5 bis zweimal so häufig auf, berichtete die Deutsche Diabetes-Gesellschaft in Berlin. Schwere Unterzuckerungen – etwa durch fehlerhafte Insulin-Gaben – führten zu weiteren Hirnschädigungen, die eine Demenz beschleunigen. Die Fachgesellschaft präsentierte eine weltweit einzigartige Leitlinie „Psychosoziales und Diabetes“, die die Therapie vereinheitlichen soll.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben