NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Die meisten Deutschen

befürworten eine Impfpflicht

Nach den Masernausbrüchen in Berlin, Bayern und Nordrhein-Westfalen sprachen sich 80 Prozent der befragten Deutschen für eine Impfpflicht aus, in den neuen Bundesländern waren es sogar 93 Prozent. Das ergab eine Forsa-Umfrage unter 1002 Menschen über 18 Jahren, die die Krankenkasse DAK in Auftrag gegeben hatte. 82 Prozent der Befürworter erklärten, konsequentes Impfen verringere die Zahl der Krankheiten. Mehr als zwei Drittel (73 Prozent) finden, dass viele Eltern mit dem Thema zu leichtfertig umgehen. Und 68 Prozent glauben, dass Kinderkrankheiten generell unterschätzt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar