NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

H7N9-Vogelgrippeviren

im Stuhl von Patienten gefunden

Mikrobiologen um Yuen Kwok-yung von der Universität Hongkong wiesen das Vogelgrippe-Virus H7N9 im Stuhl von infizierten Patienten nach, berichtet das Fachmagazin „Clinical Infectious Diseases“. Vier von sechs Grippepatienten, die an H7N9 gestorben waren, hatten das Virus im Stuhl. Außerdem fand das Team es in den Fäkalien von zwei von sechs überlebenden Patienten. Die Vogelgrippe könnte sich demnach – ähnlich wie die Lungenkrankheit Sars – unter anderem über verunreinigte Toiletten verbreiten. „Unsere Befunde deuten nicht direkt auf eine gleiche Übertragung wie bei Sars hin“, sagt Yuen Kwok-yung. „Aber solch eine Möglichkeit muss immer in Betracht gezogen werden.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben