NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hochschulverband: „Zahl der Doktoranden nicht begrenzen“



Gegen Pläne der niedersächsischen Landesregierung, die Zahl der Promovierenden pro Betreuer zu begrenzen, hat sich der Deutsche Hochschulverband (DHV) ausgesprochen. Dies würde nicht dazu beitragen, Plagiate einzudämmen, erklärte der DHV-Landesvorsitzende, Volker Epping, Juraprofessor in Hannover. Zudem wäre eine zahlenmäßige Begrenzung „ein nicht zu rechtfertigender, schwerwiegender Eingriff in die Hochschulautonomie und die grundgesetzlich verankerte Wissenschaftsfreiheit“. Zwar könne eine große Zahl an Promovierenden eine gute Betreuung erschweren. Dies zu kontrollieren sei aber allein Sache des einzelnen Hochschullehrers und der Fakultäten. -ry

Facebook macht nicht glücklich

Je häufiger Menschen Facebook nutzen, desto unglücklicher werden sie. Einerseits fühlen sie sich zwar über das Netzwerk mit anderen verbunden. Andererseits untergräbt Facebook ihre innere Zufriedenheit, berichtet ein Team um den Sozialpsychologen Ethan Kross von der Universität von Michigan im Fachmagazin „Plos One“. Bei dem Experiment mit 82 Testpersonen konnten sie ausschließen, dass Menschen insbesondere dann Facebook nutzen, wenn sie unglücklich sind. Nach direkten Kontakten – über das Telefon oder Auge in Auge – fühlten sich die Probanden dagegen wohler. wsa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben