NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Tenure Track für Juniorprofessoren im Südwesten geplant

Baden-Württemberg will die Juniorprofessur aufwerten und sie mit einer Tenure-Track-Option versehen. Das kündigte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) am Montag in Stuttgart an. Dies solle in der für das zweite Quartal 2014 geplanten Novellierung des Hochschulgesetzes geregelt werden. Die Juniorprofessur werde nach einer positiven Evaluation mit dem Tenure Track „automatisch und ohne weitere Vorbehalte in eine reguläre W3-Professur“ übergehen, erklärte Bauer. Um die Attraktivität der Juniorprofessuren weiter zu steigern, sollten sie aber auch besser besoldet und ausgestattet werden. Bauer kündigte an, gemeinsam mit den Hochschulen insgesamt die Beschäftigungsbedingungen für den Mittelbau verbessern zu wollen. -ry

Mehr Studenten gehen

zur psychologischen Beratung

Die Zahl der Studenten, die die psychologischen Beratungsstellen der Studentenwerke besuchen, ist leicht gestiegen. Das teilt das Deutsche Studentenwerk (DSW) mit. So nahmen 2012 rund 27 660 Studierende die Hilfe in Anspruch. Im Vorjahr waren es 25 940. Allerdings ist im selben Zeitraum auch die Zahl der Hochschüler insgesamt gestiegen. 2012 gab es bei 44 Studentenwerken psychologische Beratungsangebote, an die sich Studenten mit Problemen wie Prüfungsangst wenden können. Die Angebote sind für Studierende kostenlos und können anonym besucht werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben