NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Wärmster November seit

Beginn der Aufzeichnungen



Der November 2013 war nach Angaben der US-Wetterbehörde NOAA weltweit der wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen vor 134 Jahren. Der vergangene Monat habe 0,78 Grad Celsius über dem Durchschnitt aller November des 20. Jahrhunderts von 12,9 Grad gelegen. In den ersten elf Monaten des Jahres seien es im Schnitt 14,6 Grad gewesen, 0,62 Grad wärmer als normal. Das sei der viertwärmste Zeitraum von Januar bis November gewesen. Land und Meer hätten im November deutliche Unterschiede gezeigt. So lag die Temperatur an Land 1,43 Grad über dem Mittel, auf See waren es 0,54 Grad über dem Schnitt. dpa

Streit um Ackermann-Lehrstuhl

an der Uni St. Gallen

In der Schweiz gibt es Streit um das Engagement des früheren Deutsche-Bank-Chefs Josef Ackermann für die staatliche Uni St. Gallen. Ackermann wolle einen Lehrstuhl für BWL und Politik finanzieren, teilte die Uni mit, ohne eine Summe zu nennen. Die Professur solle dazu beitragen, „Geschäftsstrategien aus einem volkswirtschaftlichen Blickwinkel zu betrachten und wirtschaftspolitische Ansätze im Managementdenken zu verankern“. Die Sozialdemokratische Partei sieht die Unabhängigkeit von Lehre und Forschung gefährdet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben