NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Viele ausgestorbene Meeresreptilien hatten dunkle Farbe



Viele Fischsaurier und andere ausgestorbene Meeresreptilien waren offenbar dunkel gefärbt. Das berichten Forscher, nachdem sie bei Fossilien von drei unterschiedlichen Meeresbewohnern das Hautpigment Eumelanin nachgewiesen haben. Hinweise auf ein für hellere Farben verantwortliches Pigment fanden sie kaum. Dass der untersuchte Ichthyosaurier (190 Millionen Jahre alt), das mit den Waranen verwandte Reptil Mosasaurus (86 Millionen Jahre) sowie eine 55 Millionen Jahre alte Lederschildkröte ähnliche Farben entwickelten, deute auf evolutionäre Vorteile hin, schreiben die Forscher in „Nature“. Vermutlich diente die dunkle Färbung der Tarnung. dpa

Ausländische Studierende bringen viel Geld nach Deutschland

Ausländische Studierende sind ein Gewinn für Deutschland – und zwar auch in finanzieller Hinsicht. Mehr als 1,5 Milliarden Euro gaben im Jahr 2011 aus dem Ausland gekommene Studierende hierzulande aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), die von der Prognos AG erstellt wurde. Diese Konsumausgaben der gut 160 000 internationalen Studierenden führten zu Steuereinnahmen in Höhe von 400 Millionen Euro. Auch nach dem Studium seien „positive volkswirtschaftliche Effekte“ festzustellen, die deutlich höher als die Kosten des Staates für ein Studium seien. Die Ausgaben der öffentlichen Hand für Studienplätze und Stipendien amortisierten sich bereits, wenn dreißig Prozent der Absolventen wenigstens fünf Jahre in Deutschland arbeiten. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben