Wissen : NACHRICHTEN

Teilchenbeschleuniger

trotz Stillstand eingeweiht



Der weltgrößte Teilchenbeschleuniger LHC wurde am gestrigen Dienstag im Kernforschungszentrum Cern in Genf offiziell eingeweiht. Rund 3000 Gäste waren dabei, darunter Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU). Bereits im September wurde die sechs Milliarden Euro teure Anlage gestartet, musste aber wegen eines Schadens im Kühlsystem zwei Wochen später wieder abgeschaltet werden. Die Reparatur ist so aufwendig, dass die Forscher ihre Arbeit voraussichtlich erst im April fortsetzen können. jro

Namibia will Schädel von

deutschen Universitäten zurück

Die namibische Regierung hat Deutschland aufgefordert, Dutzende Schädel zurückzugeben, die sich in Depots von Universitäten befinden. Bereits Ende Juli wurde bekannt, dass allein in der Berliner Charité 47 Schädel lagern, die Angehörigen der Völker Herero und Nama zugeordnet werden. Diese Menschen waren zwischen 1904 und 1908 bei Aufständen von der deutschen Kolonialmacht getötet worden. Ihre Schädel gelangten daraufhin für Rassenforschungsprogramme nach Deutschland. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben