Wissen : NACHRICHTEN

Wissenschaftler kritisieren HPV-Impfung

Die Wirksamkeit des Impfstoffes gegen Gebärmutterhalskrebs ist nach Ansicht mehrerer Wissenschaftler nicht ausreichend belegt. Die 13 Forscher um den Gesundheitswissenschaftler Ansgar Gerhardus von der Uni Bielefeld fordern daher von der Ständigen Impfkommission, die Empfehlung für die Impfung gegen die krebsauslösenden Humanen Papillomviren zu überprüfen. Die in Studien ermittelten Ergebnisse stünden in Widerspruch zu vielen sehr optimistischen Verlautbarungen, schreiben sie in einer gemeinsamen Stellungnahme. So bemängeln die Wissenschaftler etwa, dass die Impfkommission ein Impfalter für Mädchen zwischen 12 und 17 Jahre festlege. „Nur für die Gruppe der 15- bis 17-Jährigen gibt es Daten zur Wirksamkeit gegen die Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs, nicht jedoch für die 12- bis 14-Jährigen“, heißt es in dem Text. dpa

Baden-Württemberg: Werkrealschulen statt Hauptschulen

In Baden-Württemberg sollen sich zweizügige Hauptschulen zu Werkrealschulen entwickeln können. Dort soll allen Schülern der Mittlere Schulabschluss nach dem 10. Schuljahr offenstehen. Der Hauptschulabschluss nach neun Jahren wird aber weiterhin angeboten. An den bereits vorhandenen 370 „Hauptschulen mit Werkrealschule“ erhalten begabte Schüler in der 8. und 9. Klasse Zusatzunterricht in Englisch, Mathematik und Deutsch und legen nach dem freiwilligen 10. Schuljahr den Realschulabschluss ab. Die GEW bezeichnet die Pläne von Kultusminister Helmut Rau (CDU) als „Etikettenschwindel“: Statt wie in anderen Ländern neue Schulstrukturen zu entwickeln, wolle er unbedingt am dreigliedrigen System festhalten. 2009 startet allerdings auch ein Modellversuch, in dem Haupt- und Realschüler in Klasse 5 und 6 gemeinsam unterrichtet werden. -ry

Berichtigung

In der gestrigen Ausgabe berichteten wir, warum Regenbogen einen Halbkreis bilden. Bei der Erläuterung, wie die Farben zustande kommen, ist uns ein Fehler unterlaufen. Blaues Licht wird natürlich stärker gebrochen als rotes – und nicht umgekehrt. Deshalb erscheint ein Regenbogen außen rot und innen violett. Wir bitten um Entschuldigung. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben