Wissen : NACHRICHTEN

Studentenwerk will 1,8 Milliarden Euro aus Konjunkturprogramm

Das Deutsche Studentenwerk fordert die Bundesregierung auf, im Rahmen des geplanten Konjunkturprogramms 1,8 Milliarden Euro in Mensen und Wohnheime zu investieren. Eine Milliarde solle in den Bau von 20 000 bis 25 000 neuen Wohnheimplätzen und die Sanierung bestehender Wohnheime fließen, sagte jetzt Studentenwerk-Präsident Rolf Dobischat. Mit rund 800 Millionen Euro sollten die mehr als 720 Mensen und Cafeterien des Studentenwerks modernisiert werden. Es sei jetzt der Moment gekommen, „endlich auch den Investitionsstau bei der sozialen Infrastruktur an unseren Hochschulen abzubauen“, sagte Dobischat. So müssten die Mensen etwa energieeffizienter werden. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben