Wissen : NACHRICHTEN

Zöllner neuer Vorsitzender

der Wissenschaftskonferenz GWK

Der Berliner Wissenschaftssenator Jürgen Zöllner (SPD) übernimmt für das Jahr 2009 turnusgemäß den Vorsitz der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern (GWK). Er folgt damit Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) nach, die jetzt als stellvertretende Vorsitzende amtiert. Die GWK ist das Gremium, in dem Bund und Länder ihre gemeinsamen Aktivitäten in Forschung und Wissenschaft beschließen – wie etwa den Hochschulpakt zur Bewältigung der kommenden Studierendenwelle. tiw

Vortrag mit Nobelpreisträger:

Impfen gegen Krebs?

Der Heidelberger Krebsforscher und Nobelpreisträger 2008, Harald zur Hausen, hält am heutigen Montag einen öffentlichen Vortrag an der Berliner Urania. Unter dem Titel „Kann man Krebserkrankungen durch Impfungen vorbeugen?“ spricht er über die Ergebnisse seiner Forschungen. Zur Hausen leitete bis 2003 das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg und erhielt im Dezember den Nobelpreis für Medizin, weil er nachweisen konnte, dass bestimmte Viren Gebärmutterhalskrebs auslösen können. Der Vortrag findet statt in der Urania (An der Urania 17, 10787 Berlin) und beginnt um 19 Uhr. nes

Ernst-Jung-Preis für Medizin an Forscher aus München und Köln

Der mit 300 000 Euro dotierte Ernst- Jung-Preis für Medizin geht zu gleichen Teilen an den Münchner Biochemiker Patrick Cramer und den Kölner Jens Brüning vom Institut für Gentechnik. Cramer erhalte den Preis für seine „bahnbrechenden Arbeiten zur Transkription, der Umschreibung der DNS in RNS“, teilte die Jung-Stiftung mit. Durch diesen Vorgang wird die in den Genen gespeicherte Information in die Welt der Proteine übersetzt, die dann die Prozesse des Lebens steuern. Brüning habe entscheidend zum besseren Verständnis der Entstehung von Fettleibigkeit beigetragen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar