Wissen : NACHRICHTEN

Wechseljahresbeschwerden:

Pflanzliche Mittel oft unwirksam

Gegen Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen oder Nachtschweiß nehmen viele Frauen frei verkäufliche pflanzliche Präparate oder Nahrungsergänzungsmittel ein. Belege für eine Wirksamkeit dieser Mittel sind jedoch rar, die Nebenwirkungen zu wenig erforscht und vorhandene Studien genügen oft nicht wissenschaftlichen Maßstäben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung im Fachblatt „Drug and Therapeutics Bulletin“. So sei bislang nicht entschieden, ob Produkte mit Trauben-Silberkerze wirklich Beschwerden lindern könnten, eine mögliche Nebenwirkung seien Leberschäden. Keine überzeugenden Wirksamkeitsnachweise gebe es für Rotklee-Extrakte, ähnlich sehe es bei Mitteln mit Engelswurz (Dong quai), Nachtkerze, Hopfen, Mönchspfeffer, Ginseng, Yamswurzel und Salbei aus. wez

Eher verschnupft infolge Schlafmangels

Wer weniger als sieben Stunden schläft, bekommt leichter einen Schnupfen. Die Gefahr zu erkranken ist bis zu dreimal höher als bei Menschen mit acht Stunden Schlaf. Das haben Forscher um Sheldon Cohen von der Carnegie-Mellon-Universität in Pittsburgh in einer Studie mit 153 Teilnehmern herausgefunden. Die Studie erschien im Fachblatt „Archives of Internal Medicine“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben