Wissen : NACHRICHTEN

Peking-Mensch älter als gedacht

Der als „Peking-Mensch“ bekannte Urzeitmensch lebte wahrscheinlich 200 000 Jahre früher als bisher gedacht. Das schreiben Forscher im Fachmagazin „Nature“. Mit einer neuen Datierungsmethode errechneten sie für die Fossilien ein Alter von 750 000 Jahren. Die Knochen wurden in den zwanziger Jahren in der Nähe von Peking gefunden und werden zum Homo erectus gerechnet. kkp

Affenmütter lehren Zahnpflege

Japanische Wissenschaftler haben Affen dabei beobachtet, wie sie ihre Jungen offenbar in Zahnpflege unterrichten. Die Makaken hätten dabei menschliche Haare wie Zahnseide benutzt, berichtet ein Forscher der Universität Kyoto. Die Muttertiere reinigten sich demnach doppelt so häufig die Zahnzwischenräume, wenn ihre Jungen zuschauten. Dies lasse darauf schließen, dass sie ihnen die Technik beibringen wollten. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar