Wissen : NACHRICHTEN

Kinder profitieren von frühem Unterricht in zwei Fremdsprachen

Zwei Fremdsprachen zu lernen, überfordert Kinder nicht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Schweizer Nationalfonds. Tests mit Schülern, die ab der 3. Klasse Englisch und ab der 5. Französisch lernen, sowie mit Kindern, die nur Französisch lernen, zeigten: Die Schüler mit frühem Englischunterricht lernten danach besser Französisch. Das sei kein Plädoyer für Frühenglisch, betonten die Forscher. Denkbar sei, dass frühe Französischstunden einen ähnlich positiven Effekt auf die nachfolgende Fremdsprache hätten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben