Wissen : NACHRICHTEN

Große Vögel brauchen

schnell wachsende Federn

Dass flugfähige Vögel eine bestimmte Größe nicht überschreiten, hängt womöglich mit dem begrenzten Wachstum der Federn zusammen. Das schreiben US-Forscher um Sievert Rohwer im Fachmagazin „Plos Biology“. Eine neue Flugfeder benötigt während der Mauser eine bestimmte Zeit, um sich vollständig auszubilden und schließlich die alte zu ersetzen. Doch mit zunehmender Körpergröße der Vögel kommt die Wachstumsrate der Federn immer schlechter mit. Wenn Federn nur teilweise ausgebildet sind, schränken sie aber die Flugfähigkeit ein. Die derzeit größten flugfähigen Vögel sind Andenkondore, die bis zu zwölf Kilogramm wiegen. wsa

Schlafgewohnheiten beeinflussen das Körpergewicht

Die richtige Menge an Schlaf wirkt sich offenbar positiv auf das Körpergewicht aus. Wer jede Nacht zwischen 7 und 8,9 Stunden schläft, hat einen niedrigeren Body-Mass-Index als jemand, der regelmäßig mehr oder weniger Schlaf bekommt. Das berichten US-Forscher um Nathaniel Watson auf einer Fachtagung in Seattle. Ihre Studie mit 1800 Zwillingen zeigte, dass vor allem kürzere Schlafzeiten mit einem erhöhten Gewicht verbunden waren.wsa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben