Wissen : NACHRICHTEN

Kopfschmerzen bei Kindern

lassen mit dem Alter nach

Für Schulkinder mit chronischer Migräne bessert sich das Leiden meist deutlich mit dem Erwachsenwerden. Völlig frei von Kopfschmerzen werden allerdings nur wenige, berichten Mediziner aus Taiwan. Insgesamt leiden knapp 1,5 Prozent der Kinder unter chronischem Kopfschmerz, schreiben die Forscher im Fachblatt „Neurology“. „Den meisten dieser Kinder wird es mit der Zeit besser gehen und sie werden wahrscheinlich als junge Erwachsene weniger häufig Migräne haben", sagt Shuu-Jiun Wang vom Taipei Veterans General Hospital.Über einen Zeitraum von acht Jahren wertete das Forscherteam Daten von 122 Kindern im Alter zwischen 12 und 14 Jahren aus. Die Kinder litten an mindestens 15 Tagen im Monat wenigstens zwei Stunden lang unter Kopfschmerzen. Nach zwei Jahren traten bei Dreiviertel der Probanden die chronischen Beschwerden nicht mehr auf. Zwei Jahre später klagten nur noch 12 Prozent über häufige Schmerzen, aber nur 11 Prozent waren völlig kopfschmerzfrei. wsa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben