Wissen : NACHRICHTEN

Mehr Studienanfänger

in Deutschland

Das Statistische Bundesamt hat erneut Details zu den Studienanfängerzahlen in Deutschland veröffentlicht: Demnach stieg die Zahl der Studierenden im ersten Fachsemester im Winter 2008/2009 auf ein Allzeithoch von 455 300. Das sind 12 Prozent mehr als im vorangegangenen Wintersemester. Die Statistik zählt auch die Anfänger mit, die bereits eingeschrieben waren, aber nach einem Wechsel ein neues Fach begannen. Der Trend stimmt mit Zahlen überein, die das Statistische Bundesamt bereits im März bekannt gab. Damals hieß es, dass auch die Zahl der Studienanfänger im ersten Hochschulsemester (also Erstsemester ohne Fachwechsler) auf ein Rekordniveau gestiegen sei. Danach schrieben sich im Jahr 2008 insgesamt gut 386 000 Studierende im ersten Hochschulsemester ein. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar