Wissen : NACHRICHTEN

Studentenproteste in Österreich

Studierende in Wien gehen auf die Straße und besetzen ihre Unis. Die Proteste richten sich unter anderem gegen den Übergang vom Diplom zu Bachelor und Master und gegen die Wiedereinführung der Studiengebühren, erklärte der österreichische Studierendenverband. 600 Studierende hielten den Audimax der Uni Wien besetzt, hieß es am Freitag. An der Wiener Kunsthochschule (Akademie der Künste) ist nach Medienberichten bereits seit Dienstag die Säulenhalle besetzt. Die Hochschulleitungen hätten bis zum Wochenende darauf verzichtet, die Gebäude polizeilich räumen zu lassen. Der Protest richte sich auch gegen geplante Zugangsbeschränkungen, mit denen der Zustrom deutscher Studierender eingedämmt werden soll. apd

Gentherapie macht blinde Kinder sehen

US-Forscher haben fast blinden Kindern durch eine experimentelle Gentherapie wieder zum Sehen verholfen. Die Kinder, die an einer speziellen Form erblich bedingter Blindheit litten, konnten sich nachher wieder ohne fremde Hilfe bewegen. Ein achtjähriges Kind gewann sogar das fast normale Augenlicht zurück. Das berichtet das Magazin „The Lancet“. Die Patienten litten an der bisher unheilbaren, seltenen Erbkrankheit Amaurosis congenita Leber, die nach massiven Sehbehinderungen während der Kindheit mit 30 bis 40 Jahren zu völliger Blindheit führt. Zwölf Betroffene im Alter von acht bis 44 Jahren wurden an ihrem schlechteren Auge genetisch behandelt. Bei allen Patienten zeigten sich Verbesserungen, die größten Fortschritte machten jedoch die Kinder – 8, 9, 10 und 11 Jahre alt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar