Wissen : NACHRICHTEN

USA finanzieren wieder Forschung mit Stammzellen

Wissenschaftler in den USA können nach acht Jahren Pause wieder Bundesmittel für die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen bekommen. Die staatlichen US-Gesundheitsinstitute (NIH) teilten mit, dass sie die Nutzung von 13 Linien solcher Stammzellen freigegeben hätten. Diese Zellen seien in einem ethisch soliden Prozess nach Zustimmung durch die Spender aus gespendeten Embryonen gewonnen worden, erläuterte NIH-Direktor Francis Collins. In Deutschland ist die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen nur unter strengen Auflagen erlaubt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar