Wissen : NACHRICHTEN

Karlsruhe fürchtet

Schwarze Löcher nicht

Die Karlsruher Verfassungsrichter haben offensichtlich keine Angst vor Schwarzen Löchern. Sie nahmen eine Verfassungsbeschwerde gegen Versuchsreihen am europäischen Teilchenforschungszentrum Cern nicht zur Entscheidung an. Die Klägerin befürchtet, dass in einem Beschleunigerring am Cern beim Zusammenprall kleinster Teilchen Schwarze Löcher entstehen und die Erde verschluckt wird. Wie das Bundesverfassungsgericht mitteilte, hat es keine Einwände gegen Entscheidungen des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen. Dort hatte die Klägerin erfolglos verlangt, dass die Bundesrepublik die Versuche stoppt. Die Frau ist Deutsche, lebt aber in Zürich. Etwa 220 Kilometer entfernt, im Kanton Genf, befindet sich das Cern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar