Wissen : Nationale Akademie erneut vertagt

Die Gründung einer nationalen Akademie ist erneut ins Stocken gekommen. Die Bund-Länder-Kommission (BLK) und die Ministerpräsidentenkonferenz werden voraussichtlich erst im Winter über das Konzept für die „Deutschen Akademien der Wissenschaften“ (DAW) entscheiden und nicht wie geplant in diesen Tagen. Auf Wunsch von Bundesforschungsministerin Annette Schavan und dem Präsidenten der BLK, Berlins Wissenschaftssenator Jürgen Zöllner, ist das Konzept von der Tagesordnung des BLK-Forschungsausschusses genommen worden, der sich Donnerstag in Bonn getroffen hat.

Das sei ein „ganz harmloser“ Vorgang, sagte ein Sprecher Schavans. Nachdem sich die Akademien und die Wissenschaftsorganisationen auf die DAW-Gründung geeinigt hätten (wir berichteten), müsse es „weitere Gespräche“ geben; so fehle ein Wirtschaftsplan. Aus den Akademien ist dagegen zu hören, dass alle Unterlagen vorlägen. Man akzeptiere jedoch, dass die Geldgeber den Zeitplan bestimmen wollten. In einem Brief an Schavan und Zöllner hatten die Initiatoren noch Anfang Juni auf eine schnelle Entscheidung gedrängt. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar