Neue Studie : Schimpansen schlauer als Studenten

Eine neue Studie aus Japan zeigt, dass junge Affen ein besseres Gedächtnis haben als erwachsene Menschen. Zahlen merken sie sich beispielsweise besser.

188477_0_1cf68679
Keine Herausforderung. Schimpansen haben im Vergleich zum Menschen das bessere Gedächtnis. -Foto: ddp

TokioJunge Schimpansen haben ein außerordentlich gutes Gedächtnis, das das Erinnerungsvermögen erwachsener Menschen bei weitem übertrifft, wie eine japanische Studie ergab. Die jungen Affen könnten Zahlen, die auf einem Bildschirm aufblitzen, nach nur einem Blick im Gedächtnis behalten, fanden die Wissenschaftler der Universität Kyoto heraus. Der führende Forscher, Tetsuro Matsuzawa, vermutet, dass der Mensch eine solche Erinnerungsfähigkeit im Laufe seiner Entwicklungsgeschichte möglicherweise zugunsten anderer wichtigerer Fertigkeiten fallen ließ.

Im Laufe der Studie wurden sechs Schimpansen, drei Mütter mit ihren im Jahr 2000 geborenen Jungen, mit neun Universitätsstudenten verglichen. Die Primaten lernten zunächst einstellige arabische Zahlen. Dann wurden ihnen die Zahlen in verschiedenen Reihenfolgen präsentiert, um zu testen, ob sie sie behalten könnten. Die Zahlen tauchten dabei in äußerst kurzen Zeitintervallen von 0,21 Sekunden bis zu 0,65 Sekunden auf dem Bildschirm auf. Dann wurden die Zahlen ausgeblendet und die Testpersonen und -primaten aufgefordert, die zuvor eingeblendete Reihenfolge auf einem Bildschirm einzutippen.

Sowohl bei Geschwindigkeit als auch bei Genauigkeit ließen die jungen Affen die Menschen weit hinter sich. "Die Menschen waren langsamer als die drei jungen Affen", berichtet die Studie, "und im Schnitt erzielten die Affenkinder bessere Ergebnisse als die Affenmütter".

"Die Kapazität des Gehirns ist begrenzt. Vielleicht verzichteten die Menschen auf ältere Fertigkeiten, um neue zu erwerben, zum Beispiel Sprachen", sagte Matsuzawa japanischen Presseberichten zufolge. Es sei aber auch möglich, dass Kinder ein ebenso gutes Gedächtnis hätten wie die jungen Schimpansen, und dies im Laufe des Heranwachsens verlören - schließlich lässt auch bei den Primaten das Erinnerungsvermögen mit zunehmendem Alter nach. Die Studie, die neue Beweise für die außergewöhnliche Intelligenz der Schimpansen liefert, erschien in der US-Fachzeitschrift "Current Biology". (ctr/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben