Open-House-Programm : Das Futurium am Alexanderufer stellt sich vor

Am 16. September öffnet das Futurium für einen Tag seine Türen, um die bauliche Fertigstellung des Hauses zu feiern. Hier stellen wir das Programm vor.

Eintauchen in eine andere Welt. Der Icaros Virtual-Reality-Flugsimulator kann getestet werden.
Eintauchen in eine andere Welt. Der Icaros Virtual-Reality-Flugsimulator kann getestet werden.Foto: Futurium

Am 16. September öffnet das Futurium für einen Tag seine Türen, um die bauliche Fertigstellung des Hauses mit einem „Ein Tag Zukunft. Open House im Futurium“ zu feiern. Von 11 Uhr bis 5 Uhr morgens erwartet die Besucherinnen und Besucher ein vielfältiges Programm mit wissenschaftlichen Vorträgen und Diskussionen, einem Roboter-Lab, Tanz- und Musik-Performances, interaktiven Installationen, Zukunftsfilmen, einem Kinderprogramm und einer Lounge-Party. Der Eintritt ist frei.

AUSSENBEREICH SPREEUFER

Music & Dance

13 bis 19 Uhr: Flying Steps Academy, Urban Dance Company

13 bis 19 Uhr: Compressorhead: Made of Metal, Built to Rock, Roboter-Hardrock-Band

FOYER – ERDGESCHOSS

Mitmachprogramm:

11 bis 20 Uhr: Wünschespeicher, Interaktive Installation

11 bis 20 Uhr: Icaros Virtual-Reality-Flugsimulatoren

11 bis 20 Uhr: Studio Weltenbau, Die Zukunft bauen und gestalten

11 bis 20 Uhr: Kinderprogramm mit dem „Haus der kleinen Forscher“

FORUM 1 ERDGESCHOSS

Vorträge & Diskussionen
11 Uhr: Begrüßung Stefan Brandt, Direktor des Futurium

11.15 Uhr: Klaus Töpfer: „Das Futurium – Denkraum für Zukünfte"

12 Uhr: „Wie uns das Futurium dabei helfen kann, Zukunft aktiv zu gestalten“, Klaus Töpfer und Stefan Brandt, Moderation: Dunja Hayali

13 Uhr: Jutta Allmendinger: „Was erhoffen wir uns von der Zukunft? Antworten und Fragen aus der Vermächtnisstudie“

14 Uhr: „Wie können wir Städte menschengerecht gestalten? Neue Möglichkeiten durch Technologie, Partizipation und Planung“. Mit Ina Schieferdecker, Anne-Julchen Bernhard, Christa Müller, Moderation: Friedrich von Borries

15 Uhr: Antje Boetius: „Der Meeresboden als Schatzkammer? Nutzung und Schutz von Zukunftswerten“

16 Uhr: „Mobilität ohne Autos? Eine Vision zwischen technologischer Fantasie und gesellschaftlicher Machbarkeit“ mit Stephan Rammler und Norbert Lütke-Entrup, Moderation: Dagmar Dehmer

17 Uhr: „Ersetzen uns die Roboter? Antworten aus der Forschung zur Entwicklung künstlicher Intelligenz“, Reinhold Popp, Frank Kirchner, Moderation: Eva Wolfangel

18 Uhr: „Brauchen wir Wachstum? Perspektiven für ein nachhaltiges Wirtschaftssystem“ mit André Reichel, Karen Horn, Moderation: Julia Kropf

19 Uhr: Christian Schwägerl: „Menschenzeit – Endzeitvision oder Aufbruchsignal? Was es heißt, wenn der Mensch im Anthropozän die Zukunft der Erde bestimmt.“

20 Uhr: Impulse und Konzert, „Die Zukunft der Vergangenheit“ . Ein Zusammenspiel von Lucian Hölscher und dem Mandelring-Quartett in drei Akten

FORUM 2 ERDGESCHOSS

Futurium-Team im Dialog

14 Uhr, 17 Uhr: Pecha Kucha Session mit dem Futurium Team

15 Uhr, 18 Uhr: Speakdating mit dem Publikum und dem Futurium Team

16 Uhr: Jam Dialog mit den Architekten des Hause

FORUM 3 ERDGESCHOSS

Filmprogramm

13 Uhr bis 21 Uhr: Mit Einführungen durch die Referent/innen der Deutschen Kinemathek, Anmeldung am Infotresen im Erdgeschoss

FUTURIUM-LAB UNTERGESCHOSS

Roboter-Lab
11 bis 17 Uhr: Roboter-Fußball zum Mitmachen und Zuschauen mit Robocup und Robocup-Junior

11 bis 20 Uhr: Experimentierstationen mit Robotern zum Ausprobieren und Programmieren

11 bis17 Uhr: Hebocon Bastelstation. Hier kann man eigene Roboter aus Schrott bauen

15 Uhr, 17 Uhr: Hebocon Turnier, Kampf der Schrottroboter

AUSSTELLUNGSETAGE OBERGESCHOSS

Kunst & Party

11 bis 20 Uhr: Zukunftscollagen von Misha Shenbrodt, erklärt vom Roboter Pepper

13 bis 20 Uhr: Musikalische Interventionen vom Radialsystem V

22 bis 23 Uhr: alva noto, alpha pulse futurium

ab 23 Uhr: Lounge Party mit DJ Ipek und weiteren Künstlern

3 Uhr: Chillout-Session

DACH

Skywalk: 13 bis 20 Uhr: 360-Grad-Blick über Berlin

IM GANZEN HAUS

Führungen stündlich von 14 bis 18 Uhr. Anmeldung am Infotresen im Erdgeschoss. Programmänderungen vorbehalten www.futurium.de

2 Kommentare

Neuester Kommentar