Wissen : Orcas schleichen sich im Dunkeln an Während der Jagd erlauschen sie ihre Beute

Orcas sind stille Jäger, die in absoluter Dunkelheit auf verräterische Laute ihrer Beute lauschen und sich daran orientieren, berichten britische und amerikanische Biologen auf der Tagung der „Acoustical Society of America“ in San Francisco. Sie hatten im Südosten Alaskas 13 Schwertwale mit Geräten ausgestattet, die bis zu 16 Stunden nicht nur die Bewegungen der Tiere aufzeichneten, sondern auch jegliche Laute. Jagdereignisse identifizierten die Forscher anhand des Geräusches, das entsteht, wenn der Wal seine Beute mit der Schwanzflosse erwischt.

Zwar gab es bereits Belege dafür, dass die Meeresraubtiere beim Jagen nicht klicken und somit auf die Echoortung verzichten. Unsicher war, wie sie in trüberen Gewässern oder nachts ihre Beute ausmachen. „Wenn die Jäger einfach herumschwimmen und klicken würden, wäre sämtliche Beute gewarnt“, sagt Volker Deecke vom Zentrum für Wildtierschutz an der Universität von Cumbria. „Es sieht so aus, als würden sich die Wale stattdessen anschleichen.“ wsa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben