PERSONALIE : PERSONALIE

Berliner Frauenpreis für WZB-Chefin Jutta Allmendinger



Die Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung und Professorin für Bildungssoziologie an der HU, Jutta Allmendinger, ist am gestrigen Dienstag mit dem Berliner Frauenpreis 2011 ausgezeichnet worden. Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) verlieh ihr den Preis „für ihren langjährigen professionellen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Einsatz für die Förderung von Gleichstellung von Frauen und Männern in der Bildung und auf dem Arbeitsmarkt“. Wolf würdigte Allmendinger als „eine Pionierin und leidenschaftliche Kämpferin“ für Chancengleichheit. Sie habe sich seit vielen Jahren für den Abbau von Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben eingesetzt. Der Berliner Frauenpreis wird seit 1987 vergeben. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar