PERSONALIE : PERSONALIE

Otto-Hahn-Preis 2011



Der mit 50 000 Euro dotierte und gemeinsam von der Stadt Frankfurt am Main, der Gesellschaft Deutscher Chemiker und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft getragene Otto-Hahn-Preis wird an Manfred Reetz vom Max-PlanckInstitut für Kohlenforschung in Mülheim/Ruhr verliehen. Reetz gilt wegen seiner wichtigen Entwicklungen, die er in vielen Teilbereichen der Organischen Chemie anstieß, als einer der bedeutendsten deutschen Chemiker. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben