PERSONALIE : PERSONALIE

Otto-Hahn-Preis 2011



Der mit 50 000 Euro dotierte und gemeinsam von der Stadt Frankfurt am Main, der Gesellschaft Deutscher Chemiker und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft getragene Otto-Hahn-Preis wird an Manfred Reetz vom Max-PlanckInstitut für Kohlenforschung in Mülheim/Ruhr verliehen. Reetz gilt wegen seiner wichtigen Entwicklungen, die er in vielen Teilbereichen der Organischen Chemie anstieß, als einer der bedeutendsten deutschen Chemiker. Tsp

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

0 Kommentare

Neuester Kommentar