PERSONALIEN : PERSONALIEN

Foto: Promo
Foto: Promo

Schwan leitet Humboldt-Viadrina



Die Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan ist zur ersten Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance in Berlin gekürt worden. Der Aufsichtsrat der von Schwan mitinitiierten Hochschule wählte die ehemalige Präsidentin der Europa-Universität Viadrina, Professorin an der Freien Universität und zweimalige Bundespräsidentschafts-Kandidatin am Montag einstimmig. Die School of Governance, ein Gemeinschaftsprojekt der Humboldt-Universität und der Viadrina, nahm im November 2009 ihren Lehrbetrieb im bislang einzigen Masterstudiengang Public Policy auf. Tsp

Millionen-Professur für die HU

Eine von vier neuen Alexander von Humboldt-Professuren geht an die Humboldt-Universität. Der Physiker Dirk Kreimer, der bisher in Frankreich forscht, soll an die HU wechseln. Das gaben die Alexander von Humboldt-Stiftung und das Bundesforschungsministerium bekannt, das die Professuren mit bis zu fünf Millionen Euro fördert. Mit dem Programm sollen Spitzenforscher aus dem Ausland nach Deutschland geholt werden. Der 49-jährige Kreimer arbeitet auf dem Gebiet der Mathematischen Physik. Er gilt als Experte für Quantenfeldtheorie, bei der die Forscher die Quantentheorie mit der speziellen Relativitätstheorie zu verbinden versuchen. Kreimer soll an der HU als Direktor ein „Interdisziplinäres Zentrum für Mathematische Physik“ leiten. Das Zentrum soll zum fachübergreifenden Integrativen Forschungsinstitut (Iris) der HU in Adlershof gehören, das nach einer langen Planungsphase Anfang des Jahres startete. Neben Kreimer wurden drei weitere Naturwissenschaftler für die Professuren ausgewählt: Der Teilchenphysiker Brian Foster (Oxford) soll ans Desy und die Uni Hamburg wechseln, der Nachrichtentechniker Gerhard Kramer von der University of Southern California an die TU München, die Zellbiologin Ulrike Kutay von der ETH Zürich nach Würzburg. tiw

Michael Heine bleibt HTW-Chef

In seinem Amt als Präsident der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin wurde Michael Heine bestätigt. Der Akademische Senat der HTW wählte den seit 2006 amtierenden Präsidenten am Montag einstimmig wieder. Seine Herausforderin, Elke Katharina Wittich, Präsidentin der Hamburger Akademie Mode und Design, erhielt keine Stimme. Auch der Vizepräsident für Studium und Lehre, Klaus Semlinger, wurde wiedergewählt. Neu zum Vizepräsidenten für Forschung gewählt wurde Matthias Knaut. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar