PIONIERE IM PACKEIS : Sagenhafte Passage

Im Jahr 1520 entdeckte der Portugiese Ferdinand Magellan dem Seeweg um Südamerika herum nach Asien. Danach spekulierten Seefahrer, ob es einen ähnlichen Weg auch um den Norden Kanadas herum geben könnte. Der Engländer Martin Frobisher war 1576 und 1578 der Erste, der die Nordwestpassage suchte. Wie viele seiner Nachfolger scheiterte der Kapitän am dicken Eis. Auch der Engländer James Cook, der im 18. Jahrhundert zwar viele Südseeinseln entdeckte und Neuseeland vermaß, versagte im Norden Kanadas. Nicht besser ging es dem Russen Otto von Kotzebue 1817 und 1818. Erst der Norweger und spätere Südpoleroberer Roald Amundsen schaffte es, zwischen 1903 und 1906 die Nordwestpassage komplett zu durchfahren. Dazu musste er allerdings zwei Mal überwintern. RHK

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben