Wissen : Preis für Berliner Forscher

Der Systembiologe Nikolaus Rajewsky (41) wird mit dem Berliner Wissenschaftspreis des Regierenden Bürgermeisters ausgezeichnet. Der Preis wird für Forschungsleistungen vergeben, die „zu Problemlösungen in Wirtschaft und Gesellschaft“ beitragen. Er ist mit 40 000 Euro dotiert. Das Geld geht an die Einrichtung, in der die wissenschaftliche Leistung erbracht wurde, im Falle Rajewskys an das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin-Buch. Als Systembiologe studiert Rajewsky das Zusammenspiel von Zellen, Gewebe und Organismen. Der mit 10 000 Euro verbundene Nachwuchspreis geht an die Germanistin und Kunsthistorikerin Vera Beyer (34) von der Freien Universität Berlin. Sie erforscht das Ornament in christlichen und islamischen Bildkulturen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben