Raumfahrt : Japan startet erste Mondsonde

Japan hat am Morgen erfolgreich seinen ersten Satelliten auf den Weg zum Mond gebracht. Die Mission soll Auftakt des umfangreichsten Programms zur Erforschung des Erdtrabanten seit dem amerikanischen Apollo-Programm der 1960er und 1970er Jahre sein.

Mondsonde
Die "Kaguya". Japans erste Mondsonde. -Foto: AFP

Tokio"Wir haben die Rakete erfolgreich abgeschossen und die Sonde von der Rakete getrennt", teilte die japanische Raumfahrtagentur (Jaxa) mit. Mit dem Satelliten sollen Entstehung und Entwicklung des Mondes erforscht werden. Der drei Tonnen schwere Orbiter mit zwei jeweils 50 Kilogramm schweren kleineren Satelliten soll die Oberfläche aus einer Umlaufbahn etwa 100 Kilometer über dem Mond erkunden. Während des im Dezember beginnenden zehnmonatigen Forschungsprogramms sollen Daten und gestochen scharfe Fernsehbilder vom Mond zur Erde gesendet werden. (mit dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar