Reizender Absatz : Hohe Schuhe fördern die Hilfsbereitschaft von Männern

Je höher die Schuhe von Frauen sind, desto eher zeigen sich Männer hilfsbereit, zeigen Studien im Alltag einer französischen Kleinstadt. Dem federführenden Forscher wird Sexismus vorgeworfen.

von
Wirkt. Frauen mit Absatzschuhen sind für viele Männer attraktiv.
Wirkt. Frauen mit Absatzschuhen sind für viele Männer attraktiv.Foto: picture alliance / dpa

Das Outfit der jungen Frau war denkbar schlicht: Schwarzer Rock, weißes Oberteil, schwarze Jacke. Was wirkte, waren die drei Paar ebenfalls sehr schlichten schwarzen Schuhe, die sie im Wechsel trug. Ein kleiner Unterschied von ein paar Zentimetern hatte große Folgen: Die 19-Jährige bat als „Interviewerin“ in der Fußgängerzone der französischen Kleinstadt Vannes Männer zwischen 25 und 50 Jahren um etwas Zeit für eine kurze Befragung zur Geschlechtergleichheit. Dabei hatte sie in High Heels deutlich mehr Erfolg als mit einem kleinen Absatz oder flachen Schuhen. Der Zusammenhang ist ziemlich überzeugend, denn nach jeweils zehn Kontaktversuchen hatte die Studentin ihre Schuhe gewechselt.

Absätze wirken auf Männer, aber nicht auf Frauen

Der kleine Versuch ist Teil einer Studie mit dem Titel „Hohe Absätze erhöhen die weibliche Attraktivität“, die der Psychologe Nicolas Guéguen vom Department für Soziales Verhalten der Universität der Süd-Bretagne in Vannes jetzt in den „Archives of Sexual Behavior“ veröffentlicht hat. Während die junge Frau für die erste Versuchsreihe nur Männer angesprochen hatte, nahmen in der zweiten vier Studentinnen ungefähr gleicher Statur – jeweils im schlichten schwarzen Outfit, aber mit drei paar unterschiedlich hohen Schuhen ausgerüstet – mit 180 Männern und 180 Frauen Kontakt auf. Diesmal gaben sie vor, eine Umfrage über das Ernährungsverhalten zu machen. Nur die Teilnahmebereitschaft der Männer wurde durch die Absatzhöhe beeinflusst, die Frauen blieben davon unbeeindruckt, berichtet Guéguen. Für ihn ist das ein deutlicher Hinweis darauf, dass ein Zusammenhang zur wahrgenommenen erotischen Attraktivität der Frauen besteht.

Weil aus anderen Studien bekannt (und auch ohne wissenschaftlichen Beleg einleuchtend) ist, dass Männer sich besonders hilfsbereit zeigen, wenn sie das Äußere einer Frau zur Kontaktaufnahme motiviert, testete der Forscher seine Hypothese anschließend in einem dritten Versuch: Die junge Frau wühlte nun in ihrer Handtasche, während sie durch die Fußgängerzone lief, und ließ dabei „versehentlich“ einen Handschuh fallen. Tatsächlich fanden sich signifikant mehr Männer zwischen 20 und 45 Jahren, die ihr sogleich den aufgehobenen Handschuh überreichten – falls sie die Schuhe mit neun Zentimeter hohen Absätzen trug. In der Reaktion der Männer auf die Pumps mit Fünf-Zentimeter-Absätzen und die flachen Schuhe zeigte sich noch einmal ein deutliches Ritterlichkeitsgefälle. Der vierte Test mit 30 jungen Männern in den Bars der Stadt zeigte schließlich, dass die junge Frau schneller angesprochen wurde, wenn sie, die Beine übereinandergeschlagen, in High Heels statt in flacheren Schuhen auf einem Barhocker saß.

Warum wirken hohe Schuhe?

„Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Höhe der Absätze der Schuhe, die Frauen tragen, eine starke Wirkung auf das Verhalten von Männern hat“, folgert Guéguen. Für die Haarfarbe (blond), bestimmte Merkmale der Figur (großer Busen und lange Beine) und die Farbwahl bei der Kleidung von Frauen (rot) haben das andere Studien in den vergangenen Jahrzehnten bereits belegt. Doch warum und wie wirkt die Höhe der Absätze? Außerhalb von wissenschaftlichen Studien wurde darüber schon viel spekuliert. Liegt es daran, dass sie eine schönere Silhouette verleihen, dass die Füße damit kleiner wirken? Oder macht die Frau damit nur kleinere Schritte? Erhöhen höhere Absätze die erotische Ausstrahlung, weil eine Frau damit das Becken stärker kippt und sich beim Gehen unwillkürlich mehr in den Hüften wiegt? Das klingt einleuchtend, allerdings entfaltete sich die Wirkung der High Heels bei dem Test in den Bars auch im Sitzen. Kommt hier ihr Signalcharakter zum Tragen, den man je nach Einstellung kritisch bis begeistert bewerten mag?

Kommt bei Frauen an: Männer mit einer Gitarre in der Hand

In Frankreich hat sich Guéguen durch die Studie den Vorwurf des Sexismus eingehandelt. Er legt jedoch Wert auf die Tatsache, dass es Frauen aus seiner Universität waren, die ihn zu dieser Forschung ermunterten. Nachdem er zuvor ermittelt hatte, dass Männer bei Frauen besonders gute Chancen haben, wenn sie sie mit einer Gitarre in der Hand ansprechen.

„Ich weiß nicht, wer die hohen Absätze erfunden hat“, soll Marilyn Monroe gesagt haben. „Doch alle Frauen schulden dieser Person eine Menge.“ Abgesehen davon, dass man darüber streiten kann, ist es historisch nicht ganz vollständig. In ihrem Buch „Angezogen“ weist die Münchener Kulturwissenschaftlerin Barbara Vinken darauf hin, dass das Zeigen der Beine in eng anliegenden Strümpfen und in Schuhen und Stiefeln mit Absätzen, die sie verlängern, bis ins 19. Jahrhundert hinein dem männlichen Geschlecht vorbehalten war.

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben