SCHWARZE LÖCHER : Je kleiner, desto heller

316057_0_0d9617e2.jpg Nasa
Schwarzes LochNasa

Ein Vakuum ist nicht leer. Laut Quantenphysik ist es eine Quelle von Partikeln, die für kurze Zeit paarweise aus dem Nichts aufscheinen, um sich dann wieder gegenseitig auszulöschen.

Dies geschieht auch unmittelbar am Horizont eines schwarzen Loches. In diesem Fall kann eines der Teilchen der Anziehungskraft des schwarzen Lochs erliegen und verschluckt werden, während das andere als Strahlung entweicht. Schwarzen Löchern wird demnach Energie entzogen. Sie verdampfen. Die Hawking-Strahlung der bisher entdeckten, sehr massereichen schwarzen Löcher ist zu schwach, um gemessen zu werden.

Kleine schwarze Löcher aber hätten einen nur kleinen Horizont. Wegen des geringen Abstands würden die Gezeitenkräfte am Horizont stärker variieren, mehr Teilchenpaare auseinanderreißen und eine intensive Strahlung hervorrufen. Schwarze Löcher sollten daher mit abnehmender Größe immer stärker strahlen und schließlich blitzartig verdampfen. tdp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben