Sprache : Wüstenrennmäuse können Vokale unterscheiden

Nager lernen schnell, verbale Hinweise zu verstehen.

Philip Ball

Wenn man etwas zu einer Wüstenrennmaus sagt, wird sie es verstehen? Zwei Wissenschaftlern ist es gelungen, Wüstenrennmäuse so zu trainieren, dass sie den Klang von Vokalen erkennen und beispielsweise "oo" (wie in "you") von "ee" (wie in "me") unterscheiden.

Joan Sinnott und Kelly Mosteller von der University of South Alabama in Mobile wissen natürlich, dass die Mäuse niemals die Semantik der menschlichen Sprache verstehen werden; sie versuchen nicht, Wüstenrennmäuse darauf zu trainieren, Wörter oder Sätze zu verstehen. Stattdessen fügt sich ihre Studie in ihre Arbeit zu der Frage, wie Menschen auf einem elementaren Niveau Geräusche unterscheiden, so wie Kinder, bevor diese Geräusche Teil einer bekannten Sprache werden.

Ein gutes Tiermodell wäre ein nützlicher Weg, sich der Beantwortung dieser Frage zu nähern. Sinnott sagt, sie begann ihre Arbeit mit Affen, stellte jedoch fest, dass sie zu clever sind: "Sie hören alle menschlichen Phoneme, die ich versucht habe, selbst die schwierigen", sagt sie. Also arbeitet sie stattdessen mit Wüstenrennmäusen.

Zum Essen gerufen

Bei ihrem Experiment präsentierten die Wissenschaftler mongolischen Wüstenrennmäusen zwei Schüsseln mit Futter: eine zur Rechten, die andere zur Linken. Ein Vokallaut, der aufgezeichnet worden war und im Sekundenintervall abgespielt wurde, signalisierte, dass sich Futter in der linken Schüssel befindet. Ein zweiter Vokallaut signalisierte Futter in der rechten Schüssel. Die Wüstenrennmäuse lernten die Regeln in Tests mit Paaren von zehn verschiedenen Vokallauten ziemlich schnell, sagen die Forscher.

Genau wie Menschen unterscheiden sich Wüstenrennmäuse in ihren Fähigkeiten. Zwei der sechs Mäuse in Sinnotts Gruppe, Jackson und Washington, waren in neun von zehn Fällen in der Lage, die verschiedenen Vokallaute zu unterscheiden. Andere stellten sich weniger clever an - aber alle waren besser, als es der Zufall erlauben würde.

Die Wissenschaftler präsentierten ihre Ergebnisse auf dem Treffen der Acoustical Society of America in New Orleans (1).

Zungenschlag

Sinnott und Mosteller haben untersucht, wie und warum manche Vokallaute einfacher als andere zu unterscheiden sind. Es gibt drei grundlegende Charakteristika der menschlichen Sprache: F1, das von der Größe der Zunge abhängt; F2, abhängig von der Lage der Zunge im Mund, und die Hochfrequenzkomponente F3, die durch die Rundung der Zunge beeinflusst wird.

F2 gilt als das wichtigste Charakteristikum für die Wahrnehmung von Sprache, und die Wissenschaftler entdeckten, dass Wüstenrennmäuse Laute ebenfalls besser differenzieren können, wenn die Unterschiede in F2 zunehmen (zwischen "oo" und "ee" besteht der größte Unterschied). "Für uns das sehr interessant", sagen sie. "Die Ergebnisse deuten stark darauf hin, dass sich Wüstenrennmäuse als Modelltiere für die menschliche Sprachwahrnehmung eignen."

Die kurze Lebensspanne der Mäuse bedeutet auch, dass die Wissenschaftler untersuchen können, wie das Alter die Wahrnehmung des Gehörs beeinflusst. Man geht davon aus, dass bei Menschen das Gehör mit dem Alter entweder durch externe Faktoren wie schlechte Ernährung, Kreislaufprobleme oder Lärm beeinträchtigt wird, oder durch intrinsische Aspekte des Alterungsprozesses wie Zelltod. Sinnott und ihre Mitarbeiter hatten bereist zuvor herausgefunden, dass das Gehör der Wüstenrennmäuse offenbar nicht durch intrinsische Faktoren beeinträchtigt wird, sondern nur durch Verschleiß (2). Wenn das auch für Menschen zutrifft, legt es nahe, dass altersbedingte Defizite des Gehörs nicht unvermeidbar sind.

(1) Sinnott, J. M. & Mosteller, K. W. Presentation at the 154th meeting of the Acoustical Society of America, New Orleans, 27 November - 1 December 2007
(2) Sinnott, J. M. & Mosqueda, S. B. Ear Hearing 24, 30-37 (2003).

Dieser Artikel wurde erstmals am 14.12.2007 bei news@nature.com veröffentlicht. doi: 10.1038/news.2007.379. Übersetzung: Sonja Hinte. © 2007, Macmillan Publishers Ltd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben