Wissen : „Stipendien erleichtern Aufstieg“ NRW: Jeder vierte Stipendiat Bafög-Bezieher

Jeder zweite Begünstigte im nordrhein-westfälischen Stipendienprogramm stammt aus einer Nichtakademikerfamilie, jedenfalls in der Region Ostwestfalen-Lippe mit fünf Hochschulen. Das teilte das Wissenschaftsministerium auf der Basis einer Umfrage mit, an der 108 Studierende teilnahmen. Jeder vierte Geförderte erhalte die Förderung demnach zusätzlich zum Bafög. „Das zeigt, dass unsere NRW-Stipendien sozialen Aufstieg erleichtern“, erklärte Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart. In der Region liegen die Universitäten Bielefeld und Paderborn und die Fachhochschulen Bielefeld, Ostwestfalen-Lippe sowie die Hochschule für Musik in Detmold.

In ganz NRW werden den Angaben zufolge bislang 1400 Stipendiaten gefördert. Das entspricht einem Anteil von 0,3 Prozent an allen Studierenden des Landes. Ziel des Programms sei es, dass zehn Prozent der Studierenden ein Stipendium bekommen. Die Stipendiaten bekommen monatlich 300 Euro, die Hälfte kommt den Angaben des Ministeriums zufolge vom Land, die andere von privaten Sponsoren. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben