Strategien gegen Onlinesucht : Einmal pro Woche medienfrei

Was hilft gegen Onlinesucht? Der Arzt Bert te Wildt gibt mehrere Tipps.

Wie können Eltern und Pädagogen verhindern, dass Kinder und Jugendliche in die Onlinesucht abgleiten? Der Arzt Bert te Wildt hat ein Buch über Digitale Junkies geschrieben - und gibt folgende Tipps:

– Lassen Sie Ihr Kind die Mediengeschichte so gut und behutsam wie möglich nachschreiten, von den einfachen analogen Kulturtechniken wie Lesen, Schreiben und Rechnen zu den komplexen digitalen Technologien.

– Bis zum Alter von acht Jahren haben Fernseher, Spielekonsolen und Computer in Kinderzimmern nichts zu suchen.

– Führen Sie Tagebuch darüber, wie viel Zeit Sie und Ihre Familienmitglieder im Internet verbringen.

– Nutzen Sie Zeitschaltuhren und beziehen Sie alle internetfähigen Bildschirmmedien ein.

– Achten Sie auf medienfreie Zeiten mit Ihren Kindern, mindestens eine Stunde nach dem Aufstehen und vor dem Zubettgehen sowie beim Essen.

– Machen Sie einen Tag pro Woche medienfrei.

– Planen Sie jedes Jahr eine Woche Medienfasten mit der ganzen Familie

– Nehmen Sie auf Reisen so wenig Computer wie möglich mit. (Tsp)

Lesen Sie hier einen ausführlichen Bericht zu Bert te Wildts Buch über Digitale Junkies.

3 Kommentare

Neuester Kommentar