Wissen : Streitschlichter auch bei Schimpansen

Nicht nur Menschen holen bei Streit gerne eine dritte Meinung ein. Auch bei Schimpansen vermitteln Unbeteiligte, berichten Forscher im Fachmagazin „Plos one“. Konfliktmanagement sei für das Zusammenleben sozialer Gruppen von großer Bedeutung. Es sei erstaunlich, dass auch Schimpansen in der Lage seien, bei Streit zugunsten des Friedens in der Gruppe zu vermitteln, ohne selbst einen direkten Vorteil zu haben. Die Fähigkeit könne als frühe evolutionäre Stufe der Moral angesehen werden. Das Team um die Anthropologen Carel van Schaik und Claudia Rudolf von Rohr von der Uni Zürich hatte eine aus elf Schimpansen bestehende Gruppe im Zoo Gossau beobachtet. Konflikte entstünden bei Schimpansen vor allem bei Weibchen im Wettstreit um Futter sowie bei Männchen um den Zugang zu Weibchen, erläutern die Forscher. Bei der Gruppe seien 438 Konfliktsituationen erfasst worden, bei 69 habe sich ein unparteiischer Vermittler eingemischt. Als Schlichter wurde stets nur eines der beiden ranghohen Männchen aktiv. Oft habe es genügt, wenn sich das Männchen den Streithähnen näherte. 60 der 69 Schlichtungsversuche seien erfolgreich gewesen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar