Streptokokken : Der Kinder-Killer

Streptococcus pneumoniae heißt der Erreger, der einen großen Teil der Lungen-, Mittelohr- und Hirnhautentzündungen verursacht. Weltweit ist er jedes Jahr die Ursache von schätzungsweise 826 000 Todesfällen bei Kindern unter fünf Jahren.

von

Doch es gibt eine Impfung. In Deutschland wird sie seit dem Jahr 2006 für Kinder unter zwei Jahren empfohlen, außerdem sollte man sich von 60 Jahren an impfen lassen. Durch die Einführung von mehrfach schützenden Impfstoffen gegen Pneumokokken könnten weltweit in den nächsten zehn Jahren drei bis vier Millionen Kinderleben gerettet werden, so die Schätzungen. Stark vorangetrieben wird sie durch Programme der Gavi-Allianz, in der sich Regierungen, Weltgesundheitsorganisation, Unicef, Weltbank, Impfstoffhersteller, Forschungsinstitute und Stiftungen wie die von Bill und Melinda Gates zusammengeschlossen haben. Im westafrikanischen Gambia hat die Impfung die Todesfälle bei Kindern um 14 Prozent verringert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar