STUDENTENKONGRESS IN BERLIN : Herzkrankheiten erforschen

Seit 1989 treffen sich jedes Jahr in der Berliner Charité Studenten und Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt. Viele kommen traditionsgemäß aus unseren östlichen Nachbarländern, denn vor allem zu Beginn diente die European Student's Conference (ESC) dem Austausch zwischen den Nachwuchsforschern aus Ost und West. Dieses Jahr findet sie zum 18. Mal statt. Organisiert wird fast alles von Studierenden der Charité. Die etwa 700 Teilnehmer können noch bis heute Vorträge renommierter Wissenschaftler hören und an Workshops teilnehmen – in diesem Jahr zum Thema „Das Herz jenseits der Anatomie“.

Sie haben auch die Möglichkeit, ihre eigenen Doktorarbeiten oder anderweitigen Forschungsprojekte zu präsentieren und die der anderen kritisch anzuhören. Für zwei von ihnen winkt zudem der „Charité Allianz Research Award“: Damit kann man ein Jahr lang mit einer monatlichen Unterstützung von 500 Euro an einem Institut der Charité forschen. aml

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben