Studie : Schlaflos im Bachelor

Viele Studierende klagen über Kopfschmerzen und Nervosität.

Bachelor und Master machen einer Studie zufolge viele Studierende krank. Bis zu 40 Prozent klagen nach einer am Dienstag vorgestellten Untersuchung der Universität Göttingen über Beschwerden wie Kopf-, Rücken- oder Nackenschmerzen sowie über Schlafstörungen, Nervosität und Stimmungsschwankungen. „Frauen sind dabei häufiger betroffen als Männer“, sagte Projektleiter Arne Göring. Als Hauptursachen für die Beschwerden beklagten vor allem Bachelor-Studenten die vielen Prüfungen in kurzer Abfolge und die als zu kurz empfundenen Pausen im Studium, sagte Göring.

Insgesamt fühlten sich die Studenten zunehmend überfordert durch die, im Vergleich zu den früheren Diplom- und Magister-Studiengängen, erhöhte Prüfungsdichte. Für ihre Studie haben die Wissenschaftler vom Sportinstitut der Universität Göttingen mehr als 11 000 Studenten befragt. Gegen den Stress und die gesundheitlichen Beschwerden vieler Studenten kann Sport helfen, fanden die Wissenschaftler heraus. Studenten, die mehr als eine Stunde pro Woche intensiv Sport treiben, fühlen sich demnach gesünder und haben weniger Beschwerden als ihre Kommilitonen, die keinen Sport treiben. dpa

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben