Studienbewerbung : Wo man sich informieren kann

Für Fächer, die mit einem Numerus clausus (NC) belegt sind, müssen sich Studierende in der Regel bei den Hochschulen bewerben. Ausnahmen sind die Fächer Medizin, Tier- und Zahnmedizin sowie Pharmazie, wo die Plätze bundesweit zentral vergeben werden. Die Bewerbung läuft in diesen vier Fächern über das Portal www.hochschulstart.de der Stiftung für Hochschulzulassung (Ex-ZVS). Für alle NC-Fächer ist der Bewerbungsschluss der 15. Juli.

Über das Angebot in Berlin und Brandenburg informiert umfassend die Seite www.studieren-in-bb.de. Die Berliner Hochschulen beraten auch in dieser Woche noch Bewerberinnen und Bewerber. So bietet die Humboldt-Uni in dieser Woche zusätzliche Sprechstunden an (Informationen unter www.hu-berlin.de/studium, E-Mail compass@hu-berlin.de, Telefonhotline 2093-70333). Die FU hält ihren Telefonservice jeden Tag bis 19 Uhr bereit (838-70000/-77770), Termine für die persönliche Studienberatung unter www.fu-berlin.de/studienberatung). Die TU bietet unter anderem am Dienstag um 18 Uhr die Veranstaltung „So bekommen Sie Ihren Studienplatz: Experten sagen, wie's geht“ an (Hörsaal H110 im Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135). Über die Webseite der TU-Studienberatung (www.studienberatung.tu-berlin.de, Infohotline 314-29999) finden sich nicht nur weitere Termine, sondern auch Links zu Self-Assessment-Tests.

Autor

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben