STUDIENGEBÜHREN : 500 Euro im Halbjahr

Derzeit zahlen Studierende in sieben Bundesländern Studiengebühren, die in der Regel 500 Euro im Semester betragen. Ab dem Wintersemester reduziert sich jedoch die Zahl der gebührenpflichtigen Hochschulen: In Hessen hat die Landtagsmehrheit von SPD, Grünen und Linken die Studienbeiträge zum Oktober wieder abgeschafft. Im schwarz-grün regierten Hamburg brauchen Studierende dann erst nach dem Studium zahlen, wenn sie sich die Gebühren vorher nicht leisten können. Der Satz wird von 500 auf 375 Euro gesenkt. Beide Länder wollen die Gebührenausfälle durch zusätzliche Staatszuschüsse ersetzen. Wie gehabt zahlen Studenten ihre Gebühren dann noch in Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben