Synthetische Biologie : Zellen nach Maß aus dem Labor

Die Synthetische Biologie beschäftigt sich mit dem Entwerfen und Konstruieren biologischer Elemente zu nützlichen Zwecken, etwa für Umweltschutz, Energiegewinnung, Medizin und Informationsspeicherung.

von

Die Synthetische Biologie beschäftigt sich mit dem Entwerfen und Konstruieren biologischer Elemente zu nützlichen Zwecken, etwa für Umweltschutz, Energiegewinnung, Medizin und Informationsspeicherung. Das Gebiet ist nicht klar umrissen, es gibt viele verschiedene Ansätze. Anders als in der traditionellen Gentechnik, in der nur wenige Bestandteile der Erbinformation verändert oder ergänzt werden, beschäftigen sich synthetische Biologen damit, große Abschnitte der Erbsubstanz neu zusammenzufügen. Die Idee mancher Forscher ist, aus Bausteinen der Erbinformation DNS Leben „von Grund auf“ neu zusammenzusetzen, wie ein Haus aus Legobausteinen. Ob das glückt, ist zweifelhaft. Dem Amerikaner Craig Venter gelang es zumindest, das Erbgut eines existierenden Bakteriums künstlich herzustellen und in die Zelle eines nahe verwandten Mikroorganismus zu „transplantieren“. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben