Tipps für Studienbewerber : So überwindet man den Numerus Clausus

Wie bewerbe ich mich richtig, wie kann man den Numerus Clausus umgehen, wo ist der NC hoch und wo niedrig? Was Abiturienten kurz vor dem Fristende bei der Suche nach einen Studienplatz beachten sollten.

von
Junge Studierende sitzen vor der Technischen Universität Berlin in der Sonne.
An die Uni. In Berlin gibt es mehr NC-freie Fächer als früher, was es für Bewerber einfacher macht. Studienberater warnen aber vor...Foto: TU Berlin/Elke Weiß

Die Abiturienten haben ihre letzten Prüfungen in Berlin kaum hinter sich, da wartet jetzt die nächste große Herausforderung auf sie. Nur noch bis zum 15. Juli haben sie Zeit, ihre Bewerbungen für ein Studium in einem zulassungsbeschränkten Fach loszuschicken. Oft warten sie damit bis zur letzten Sekunde, wie Studienberater beobachten. Schließlich ist die Suche nach einem Platz „ein Studium für sich“, wie Claudia Cifire, Studienberaterin an der Technischen Universität Berlin (TU), sagt.

In Berlin ist die Konkurrenz um einen Studienplatz traditionell besonders hoch. Schließlich sind die Stadt und ihre Hochschulen bei Bewerberinnen und Bewerbern bundesweit beliebt. Zwar drängen in diesem Jahr keine doppelten Abiturjahrgänge mehr an die Unis. An den Berliner Hochschulen rechnet man trotzdem nicht damit, dass sich die Lage entspannt. „Wir gehen von einer gleichbleibend hohen Nachfrage aus“, sagt etwa Jochen Ley, Leiter der Studienberatung der Humboldt-Universität (HU). Viele Abiturienten der beiden vergangenen Jahre hätten erst einmal ein Jahr im Ausland oder ein soziales Jahre eingelegt und würden jetzt an die Uni kommen. Wir zeigen Strategien, mit denen Bewerber an einen Studienplatz kommen.

1 Kommentar

Neuester Kommentar